BSL MANAGEMENT SUPPORT BSL Management Support

Wir helfen Unternehmen und Organisationen bei Strategie & Planung, Performance Management und Entscheidungsfindung mit den Methoden von heute.


Methodenkompetenz macht den Unterschied

Noch immer dominiert in der Unternehmensberatung Funktions- und Branchenexpertise vor Methodenkompetenz: Lange Auflistungen zeigen Ihnen, in welchen Problemen sich der Berater zu Hause fühlt. Natürlich wird auch erwähnt, dass man in der Beratung »neueste Methoden und Erkenntnisse« zum Einsatz bringt. Schaut man jedoch genauer hin, so findet man allzu oft wenig mehr als die Methoden Adam Rieses vor: Dreisatz und (überwiegend statisch-komparative) lineare Modelle eingebettet in riesigen Tabellenkalkulationen, etwas Optimierung, ein wenig Statistik (meist deskriptiv und auf Vergleiche ausgelegt) und extrem viel »gesunder Menschenverstand« in schicker Verpackung.

BSL MANAGEMENT SUPPORT verfolgt einen anderen Ansatz:

  • Wir setzen vermehrt auf die in Ihrer Organisation vorhandene Funktions- und Branchenkompetenz und erhöhen über diese Beteiligung zugleich die Wahrscheinlichkeit, dass unsere Lösungen auch wirklich umgesetzt werden.
  • Wir wählen leistungsfähige und moderne Methoden passend aus und bringen diese zum Einsatz.
  • Wir unterstützen Unternehmen und Organisationen funktions- und branchenübergreifend bei
    • Strategie & Planung
    • Performance Management
    • Entscheidungsfindung / Problemlösung

Wir stützen uns dabei vor allem auf die folgenden methodischen Komptenzen.


BS – BUSINESS SIMULATION
Wie können wir (dynamische) Komplexität bewältigen?

Simulation gewährleistet »konsistente Planung«, weil das betrieblich-operative Geschehen sachgerecht mit finanziellen Ergebnissen und sonstigen Performance Indikatoren verknüpft wird – losgelöste Zahlenspiele auf Basis von Finanzdaten und bloße Extrapolationen werden vermieden. »Ganzheitlich« heißt für uns daher »zusammenhängend/integriert« und nicht bloß »umfassend«.

Während bislang Simulation zumeist rein operativ eingesetzt wird, möchten wir Ihnen gerne darüber hinaus nahe bringen, dass diese leistungsfähige Methodik gerade auch in Strategie & Planung weit über Balanced Scorecard, Wertreiberbäume, Szenarioplanung etc. hinausgeht.


L – LEARNING
Wie gehen wir am besten mit Unsicherheit um?
Wie verändern neue Daten unser Wissen?

Die Bayes’sche Statistik stellt die »klassische« Statistik vom Kopf auf die Füße: Sie betrachtet Messdaten als sicher und (unbekannte) Parameter eines Modells als unsicher. Sie erlaubt ausdrücklich den Einbezug vorhandenen Vorwissens (=aktuell bestehende Unsicherheit) – aus den »Köpfen« oder aus bereits vorhandenen Datenbeständen – und sie zeigt schlüssig auf, in welcher Weise neue Informationen die bestehende Unsicherheit verändern. Damit beschreibt sie unmittelbar, wie »rationales Lernen« funktionieren sollte.

Für die Praxis besonderes relevant: Die Bayes’sche Statistik ist oft noch dort anwendbar, wo klassische Verfahren scheitern. Sie liefert dabei oft bessere Ergebnisse und zudem sind die Ergebnisse leichter interpretierbar, als bei herkömmlichen Verfahren. Lernen findet sich in unserer Arbeit auf drei Ebenen wieder:

  • Modelle werden auf Basis neuer Daten besser parametrisiert, angepasst oder ersetzt,
  • Entscheider lernen durch Interaktion mit Modellen,
  • Organisationen verändern sich auf Basis des eventuellen Umdenkens.

MS – MANAGEMENT SCIENCE
Welche Methoden helfen uns, bessere Entscheidungen zu treffen und Probleme nachhaltig zu lösen?

Management Science und Operations Research (OR/MS) stellen zahlreiche Modelle und Lösungsverfahren bereit, mit denen Entscheidungen untermauert und Probleme gelöst werden können. Der Anwendungsbereich ist so vielfältig, dass es sehr wahrscheinlich keinen Funktionsbereich und keine Branche gibt, die nicht von diesem systematischen und leistungsfähigen Instrumentarium profitieren könnten. In eine zunehmend digitalen und vernetzten Welt werden mathematische Methoden und Kompetenzen zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

BSL MANAGEMENT SUPPORT versteht sich als Lotse im »Dschungel der Methoden«. Für uns liegt der besondere Reiz in der klugen Verbindung von Mensch und Maschine. Das Schachspiel muss oft als Bild für intelligente Unternehmensführung herhalten und insofern sollten wir diese aktuelle Erkenntnis beherzigen: Der beste Spieler ist nicht ein Automat, sondern der Mensch im Verbund mit Automaten.